Vier ineinander greifende Hände.

Soziale Gesellschaft

Jede Person kann es treffen und fast alle kennen es aus ihren eigenen Familien. Durch plötzliche Krankheit oder Pflegebedürftigkeit verändert sich das Leben schlagartig. Für solche Fälle müssen wir uns auf eine starke Gemeinschaft, den Sozialstaat, verlassen können, der in dieser Situation unterstützt.

Dafür brauchen wir flächendeckende Krankenhäuser mit voller Ausstattung, mit kurzen Wartezeiten und bester Qualität, die rein nach der Notwendigkeit und nicht nach dem Geldbeutel entscheiden. Qualitätseinbußen, Sparzwang und weitere Privatisierungen müssen beendet werden. Denn Gesundheit und Krankenversorgung gehört nicht in die Hände von profitorientierten Großkonzernen, sondern in die öffentliche Hand. Hierbei dürfen Kommunen jedoch nicht alleine gelassen werden und es muss eine ausreichende Finanzierung der kommunalen Krankenhäuser für Investition und Betrieb stattfinden. Dringen muss die absolute Überlastung des Pflegepersonals beendet werden, welche auf Kosten von Personal und Patient*innen geht.

Eine menschenwürdige Pflege muss der Standard sein, egal ob stationär oder ambulant. Dazu gehören Mindestpersonalgrenzen, die auch Zeit für Menschlichkeit lassen, ebenso wie die gute Ausbildung des Pflegepersonals. Damit genügend Fachpersonal vorhanden ist, müssen wir die Ausbildung und die Entlohnung gerechter und attraktiver gestalten. Grundsätzlich sollte unser Pflegesystem darauf setzen, dass Menschen, die pflegebedürftig sind, so lange wie möglich Zuhause in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können, sofern sie das möchten. Die Unterstützung der Angehörigen, zum Beispiel durch einen Pflegestützpunkt, wie ihn die SPD gemeinsam mit dem VDK im Landkreis Traunstein schon lange fordert, muss schnell in allen Regionen Oberbayerns umgesetzt werden.

Aber auch in vielen anderen sozialen Bereichen gibt es drängende Herausforderungen. An vorderster Stelle ist hier die psychische Krankenversorgung zu nennen. Hier muss dringend dafür gesorgt werden, dass genügend stationäre Plätze zur Verfügung gestellt werden und noch stärker gegen die Tabuisierung von psychischen Krankheiten angekämpft wird. Ebenso müssen wir in Bayern dringend für genügend Frauenhäuser sorgen, denn aktuell wird jede zweite Frau in Bayern, die Opfer von häuslicher Gewalt wurde, abgewiesen. Das ist ein Skandal!

Nicht zuletzt müssen wir für die Unterstützung von Menschen mit Behinderung sorgen. Hier ist Bayern was die Barrierefreiheit angeht noch absolut im Hintertreffen. Aber physische Barrieren abzubauen reicht nicht, durch gelungene Inklusion müssen wir auch Hürden in den Köpfen abbauen, damit es zukünftig egal ist ob ein Mensch ein Handicap hat oder nicht.

Meine Erfahrung

Als angehender Sozialarbeiter sind mir die Tätigkeitsfelder des Sozial-, Pflege- und Gesundheitsbereichs natürlich besonders wichtig. Im Rahmen des Studiums sowie mehrerer Praktika bei verschiedenen Trägern konnte ich in bestimmte Teilbereiche gute Einblicke aus erster Hand erhalten. Zusätzlich kenne ich auch die sozialen Einrichtungen für Kranke, Senioren und Menschen mit Handicap im Landkreis durch meine Zeit im Bundesfreiwilligendienst, den ich bei den Maltesern in Traunstein im Fahrdienst absolviert habe. Da viele wichtige Aufgaben auch durch die ehrenamtlichen Helfenden im Sozialbereich geleistet wird, ist mir die Unterstützung und Wertschätzung der Sozialverbände und Bürgerhilfen besonders wichtig. Ich selbst mache dies unter anderem als Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO).

Meine Forderungen im Bereich Pflege, Gesundheit und Soziales

  • Eine Krankenversorgung mit hoher Qualität und ohne Wartezeiten
  • Krankenversorgung in öffentlicher Hand
  • Mehr Zeit in der Pflege
  • Bessere Bezahlung und gute Beschäftigungsverhältnisse in den Sozialberufen
  • Mehr Plätze in Frauenhäusern und Unterstützung der Betroffenen
  • Gute Versorgung für psychisch erkrankte
  • Ausbau der Barrierefreiheit und Förderung der Inklusion
  • Unterstützung der Sozialverbände und Bürgerhilfen

Foto: Wikipedia User „xxrevsxx“ / Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported